Schlaf


Wir sind todmüde, gehen ins Bett, machen das Licht aus und - schnipp - gehen in unserem Gehirn alle Lichter an. Es beginnt zu rattern, Gedanken drehen sich um sich selbst, Probleme türmen sich zu Gebirgen auf...

Einschlaf- und Durchschlafprobleme sind mittlerweile weit verbreitet. Wenn es keine nachweisbaren medizinischen Ursachen dafür gibt, ist die Frage, "warum eigentlich?" und die Folgefrage "was können wir dagegen tun?".

Die Antworten haben sehr viel damit zu tun, dass wir zunächst wissen sollten, wie unser Schlaf überhaupt abläuft, was ihn von unserer Natur her fördert und was ihn hemmt. Wissen wir das, sind wir schon einen Schritt weiter. Jetzt können wir uns überlegen, wie wir den Bedürfnissen unseres Schlafes entgegenkommen können, statt sie zu unterdrücken. Freunden wir uns also mit unserem Schlaf an. Eventuell benötigen wir, zumindest anfangs, noch ein paar natürliche Hilfsmittel, aber irgendwann sollte es dann auch ohne gehen.

Egal wie gut oder schlecht wir schlafen, Schlaf ist auf jeden Fall ein spannendes Thema - schließlich verschlafen wir, wenn´s gut geht, fast ein Drittel unseres Lebens.

 

 

 

 

 

Schlaf Schlafprobleme Schlafstörungen gut schlafen Schlafhygiene Schlafkurs Regensburg Bettina Callies

Baldrian gilt seit Jahrhunderten als probates Mittel bei Schlafproblemen. Nachweislich verbessert er die Fähigkeit einzuschlafen, die Schlafqualität und so auf Dauer auch das Wohlbefinden am Tag. Häufig wird Baldrian mit Hopfen, Melisse oder anderen Pflanzen kombiniert.