Qigong

 

Qigong ist neben der Akupunktur, Kräutern, Tuina und Diätetik eine der fünf Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Die "Arbeit mit dem Qi", mit der Lebensenergie, ist eine alte chinesische Praxis zur Lebenspflege. Abbildungen von Qigong übenden Menschen gibt es schon aus dem 2. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung.

Die Chinesen sagen, wo Qi ist, ist Leben, wo das Qi fließt, ist Gesundheit, wo das Qi blockiert ist, entsteht Krankheit, wo das Qi nicht mehr fließt, ist Tod.

Durch regelmäßiges Üben von Qigong halten wir das Qi im Fluss und steigern unser körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden.

Qigong kann in Ruhe und in Bewegung geübt werden. Bei den Bewegungen werden oftmals Tiere nachgeahmt - in der Vorstellung, durch das Üben Eigenschaften des jeweiligen Tieres zu übernehmen.

Breiten Sie doch einmal als Kondor Ihre Schwingen aus - oder - möchten Sie vielleicht lieber ein stolzer Pfau sein, der sein Rad schlägt? Im Qigong ist alles möglich.

 


 

 

Qigong Qi Gong Qigongkurs TCM Regensburg Bettina Callies

Der Kranich kommt in vielen Qigong-Übungen vor. Dies liegt sicher nicht nur an der Eleganz seiner Bewegungen, sondern auch daran, dass er als "Vogel der Unsterblichen" oder auch "Vogel des Glücks" gilt. Neben Reinheit, Treue und Vitalität wird ihm ein langes Leben zugeschrieben.